Schlafstörungen loslassen

Schlaf-Hygiene ist lebenswichtig! Darunter versteht man die Alltags-Gewohnheiten und Umgebungs-Bedingungen, die einen gesunden Schlaf fördern. Melatonin, das "Schlaf-Hormon", entsteht im Kopf, in der Zirbeldrüse (Epiphyse), und das Melatonin regelt den Tag-Nacht-Rhythmus im Körper. Es wird bei Dunkelheit gebildet und macht uns müde. Helle Bildschirme signalisieren dem Körper, dass „noch Tag ist“, wir bilden dann weniger Melatonin und können nicht gut einschlafen.